Interview

Thomas Berne

Legal, Kapsch Group

Thomas Berne über seine Erfahrungen während seiner Väterkarenzen

Kinder zu erziehen ist eine spannende, anstrengende aber sehr schöne und bereichernde Aufgabe, vor allem wenn sich beide Partner gleichwertig an diesem gemeinsamen Projekt beteiligen. Als meine zweite Tochter und danach mein Sohn ein Jahr alt wurden, habe ich jeweils mit meiner Vorgesetzen meinen Wunsch besprochen, für ein Jahr in Väterkarenz zu gehen. Ich hatte sofort das Gefühl, bei diesem Vorhaben sowohl von ihr als auch vom Top-Management Unterstützung zu finden. Das war für mich eine klare Bestätigung, dass die Kapsch Group nicht nur im Technologiebereich „always one step ahead“ ist. Kapsch ist ein Unternehmen, das seine Werte – unter ihnen Verantwortung, Respekt, Freiheit und Familie – im Alltag lebt!

Während meiner Karenzen hielt ich regelmäßig Kontakt zu meiner Abteilung und blieb so auf dem Laufenden. Ich wurde auch weiterhin von meiner Vorgesetzten zu diversen Kapsch-Veranstaltungen eingeladen. Nach Beendigung meiner Karenzen nahm mich mein Team wieder sehr herzlich auf und ich konnte von Beginn an an neuen, spannenden Projekten arbeiten.

Diese Karenzzeiten waren unheimlich wertvoll für mich: ich konnte eine neue und tiefere Beziehung zu meinen Kindern aufbauen, erhielt ein viel besseres Verständnis des herausfordernden „Mama-Jobs“ und dadurch eine neue Nähe zu meiner Frau, erwarb viele zusätzliche Fähigkeiten betreffend Organisation und Stressmanagement und erlebe seither noch mehr Motivation und Spaß in Familie und Beruf.

weitere testimonials

- Jutta HanleVice President Marketing & Communications Kapsch BusinessCom AG
- Martina SzaboHead of Production - Kapsch Components GmbH & Co KG